Nerf Strongarm

0

N-Strike Elite: Nerf Strongarm

5

Reichweite

7.0/10

Treffergenauigkeit

4.0/10

Feuerrate

6.0/10

Schussgeschwindigkeit

0.0/10

Zuverlässigkeit

8.0/10

Vorteile

  • Sehr gut in kleinen Gefechtsarealen
  • Ermöglicht Flexibilität und Beweglichkeit
  • Geringes Gewicht
  • Schnelle Feuerrate
  • Verbessertes Design

Nachteile

  • Weniger gut ausbalanciert als die Maverick REV-6
  • Längere Nachladezeit
  • Auf große Distanz nicht sehr genau

Besten Preis anzeigen

Ausführlicher Testbericht zur Nerf Strongarm

Der Versuch Altbewertes besser zu machen:

Die N-Strike Elite Nerf Strongarm sollte den einen oder anderen Fan der Nerfs bereits beim ersten Anblick an etwas Altbekanntes erinnern. Wie die Überschrift schon sagt, hat Hasbro versucht für die Nerf Maverick REV-6 einen Nachfolger herauszubringen, ein Elite-Modell. Ob Ihnen das gelungen ist, werden wir euch in dieser Review ausfürhlich berichten. Nochmal zur Erinnerung ein paar Fakten zum Vorgängermodell Maverick REV-6: Sie ist leicht zu tragen, leicht nachzuladen, flexibel im Modding, blockiert nicht und sieht heiß aus.

Design und Ergonomie

Nerf Strongarm 03

zum vergrößern klicken

Die Elite Nerf Strongarm ist minimal länger als ihr Vorgängermodell, von der Form und dem Gewicht weicht sie jedoch kaum von der REV-6 ab. Das Aussehen bekommt durch die spezielle Farbgebung, typisch für die Elite-Modelle, nochmal einen besonderen Reiz. Jedoch gibt es noch weitere kleine Unterschiede als nur die Farbe.

Die Strongarm, in Pistolenform, liegt ausgezeichnet in der Hand und bietet aufgrund ihrer Größe auch eine enorme Flexibilität und Beweglichkeit – egal auf welchem Gelände du deine Nerf Gefechte bestreitest, die Nerf Strongarm wird dir eine Hilfe sein. Optimal macht sie sich natürlich in engen Kampfgebieten, wo sie ihre Beweglichkeit ganz besonders auszeichnen kann.

Insgesamt gibt es neben einigen Verbesserungen auch einen kleinen Makel. So fühlt sich die Nerf Strongarm gegenüber der REV-6 aufgrund des kleinen (aber feinen) Größenunterschieds etwas klobiger an. Abgesehen davon ist die Nerf Strongarm ein gelungener Nachfolger der Maverick.

Nerf Strongarm 01

zum vergrößern klicken

Handling und Performance

Nerf Strongarm 02

zum vergrößern klicken

Die Nerf Strongarm ist gerade für Anfänger sehr gut geeignet, da man praktisch nichts weiter tun muss als den Abzug zu betätigen. So kann man sich nun voll und ganz auf das Zielen konzentrieren. Beim Nachladen muss man die Munitionstrommel heraus klappen, um die Dartpfeile nachzuladen. Da dies etwas Zeit in Anspruch nimmt, solltet Ihr euch während des Nachladevorgangs in Deckung begeben. Aber mit ein bisschen Übung, reduziert sich der Nachladezeit auch schon auf wenige Sekunden. Übung macht den Meister 😉

Mit der N-Strike Elite Nerf Strongarm haben wir eine Reichweite von knapp 15 Metern erreicht, wenn wir den Blaster gerade halten – also direkt auf jemanden zielen. Wenn ihr beim Schießen jedoch schräg nach oben haltet, könnt ihr Reichweiten von bis zu 21 Metern erreichen! Damit erreicht das Elite-Modell eine leichte Verbesserung gegenüber des Vorgängermodells Maverick REV-6. Bezüglich der Genauigkeit kommt es darauf an wie weit euer Ziel entfernt ist. Bei weiter entfernten Zielen zeigt sich eine gewisse Ungenauigkeit, weil die Pfeile dann aus der Bahn laufen. Aber da die Nerf Strongarm, wie bereits erwähnt, sowieso besser geeignet ist sie in kleineren Arealen einzusetzen, sollte das nicht weiter stören.

Fazit

Nerf Strongarm 04

zum vergrößern klicken

Wie bereits erwähnt macht die N-Strike Elite Nerf Strongarm gerade dann Spaß, wenn deine Nerf-Schlacht auf engem Gelände stattfindet. Der Vorteil liegt ganz klar in der (kleinen) Größe begründet, da sie dir Beweglichkeit und Flexibilität ermöglicht. Außerdem musst du nicht darauf achten nicht mit deinem Blaster gegen irgendwelche Wände oder andere Hindernisse zu stoßen. Ein Nachteil hat sie allerdings auf großem weitläufigem Gelände, da sie bei der Reichweite verglichen mit anderen Nerfs nicht ganz mithalten kann. Aber auch dann kann sie dir als „Zweit-Blaster“ eine gute Unterstützung sein.

Etwas problematisch kann es werden, wenn sie mit der Maverick verglichen wird. Grundsätzlich ist sie besser, wie bspw. die Feuerrate, und bietet auch einige bessere Features als die REV-6. Aber insgesamt könnten die Erwartungen zu hoch sein, wenn man die REV-6 bereits kennengelernt hat. Nichtsdestotrotz ist die Nerf Strongarm eine gute Wahl und kann gerade als „Zweit-Blaster“ in größeren Nerf-Gefechten äußerst hilfreich sein, wenn man schnellstens auf einen Kurz-Distanz-Blaster zurückgreifen muss!

Besten Preis anzeigen

Pro und Kontra der N-Strike Elite Nerf Strongarm:

  • Pro:
    1. Ermöglicht Flexibilität und Beweglichkeit!
    2. Relativ leicht zu tragen!
    3. Schnelle Feuerrate!
    4. Typisches Nerf Elite Design!
  • Kontra:
    1. Gewicht etwas weniger gut balanciert als bei der Maverick REV-6
    2. Das Nachladen nimmt etwas Zeit in Anspruch
    3. Auf große Distanz nicht sehr genau

Nerf Strongarm-Statistik:

Produktname: Nerf N-Strike Elite Strongarm
Hersteller: Hasbro
Durchschn. Preis: 25 €
Batterien: keine
Reichweite: ca. 19 Meter
Feuerrate: ca. 1,4 Dartpfeil je Sekunde
Schussgeschwindigkeit:
Gewicht: 658 g
Feedback: Sehr gut in kleinen Gefechtsarealen

Hinterlasse eine Nachricht