Nerf Barrel Break IX-2

0

Nerf N-Strike Barrel Break IX-2

4.9

Reichweite

3.5/10

Treffergenauigkeit

3.5/10

Feuerrate

3.0/10

Schussgeschwindigkeit

6.5/10

Zuverlässigkeit

8.0/10

Vorteile

  • Einzigartiger Look unter den Nerfs
  • Gute Qualität in der Verarbeitung
  • Cooler Nachladevorgang

Nachteile

  • Langer Nachladevorgang
  • Performance nicht zeitgemäß

Besten Preis anzeigen

Nerf Barrel Break IX-2 Testbericht

Es gibt nicht viele Nerfs, die wie die Nerf Barrel Break Elite IX-2 einer Shotgun ähneln. Die Barrel Break ist die abgesägte Schrotflinte im N-Strike Programm. Als wir diesen Blaster das erste mal in der Hand hielten, hat uns das an die guten alten Zeiten von CoD2 erinnert – für die unter uns, die das noch kennen. Für die jüngeren unter uns: CoD2, lang ausgesprochen Call of Duty 2, war einer der coolsten Ego-Shooter aller Zeiten und hat uns unzählige Stunden vor dem Computer eingebrockt – nachmachen nicht empfohlen(!) – oder doch? Aber darum soll es hier nicht gehen. Im Folgenden könnt ihr daher unseren neuen Bericht über die Nerf Barrel Break IX-2 lesen.

Design und Ergonomie der Barrel Break

Nerf S-Strike Barrel Break IX-2 - 01

zum vergrößern klicken

Die Nerf N-Strike Barrel Break IX-2 ist die Neuauflage der Standard Barrel Break im N-Strike Elite Design und schießt Elite-Dartpfeile, wenn du sie in den Blaster steckst und den Abzug betätigst. Das Design ist cool und der Blaster gut verarbeitet – irgendwie gefühlt besser als bei anderen und weckt das Gefühl, dass die IX-2 ein Leben lang hält. Dieser Blaster fühlt sich schon mächtig an – wie oben erwähnt, geraten wir da fast in Nostalgie.

Je nach Angebot findet ihr neben dem Blaster noch 10 Dartpfeile in der Packung, obwohl nur 2 gleichzeitig in den Lauf passen. Die Standard Barrel Break hatte noch eine Munitionshalterung als Aufsatz auf dem Blaster inklusive, auf die man die übrigen Pfeile auf Vorrat legen konnte und sie somit stets griffbereit hatte. Stattdessen hat die Nerf Barrel Break IX-2 eine taktische Laufschiene. Dort könnt ihr nach Belieben passendes Zubehör aufsetzen.

Auf dem Blaster selbst findet ihr auch eine kleine Anleitung (Bilderdruck auf der Seite) wie ihr die Dartpfeile in den Lauf nachladet. Somit kann hier schon mal nichts schief gehen. Mit dem kleinen roten Trigger hinten (an beiden Seiten) könnt ihr den Lauf locken und anschließend nach vorn ziehen und nach unten knicken. Nun die Darpfeile herein, Lauf wieder hochklappen und ihr könnt los legen.

Nerf S-Strike Barrel Break IX-2 - 03

zum vergrößern klicken

Handling und Performance der IX-2

So gut wir auch über das Design und die Verarbeitung geschrieben haben, so schlecht müssen wir uns über die Performance der Nerf Barrel Break IX-2 auslassen. Magere 10 Meter (in angewinkelter Haltung; bei gerader Haltung sogar nur etwas über 7 Meter) in Punkto Reichweite und Präzision im unteren Feld verglichen mit anderen Blastern. Da hatten wir uns definitiv mehr erhofft. Zumal die IX-2 ja der Nachfolger der Standard Barrel Break zu sein scheint.

zum vergrößern klicken

zum vergrößern klicken

Beim Testen konnten wir kein Verklemmen feststellen, was wir auch als positiv festhalten sollten. Damit hat der ein oder andere Blaster schon so seine Schwierigkeit – nun ja, mit diesem Shotgun-Blaster scheint es das Problem nicht zu geben. Ein schönes Feature ist, dass man die Dartpfeile einzeln, aber auch zusammen abschießen kann. Zieht man den Abzug/Trigger nur halb wird lediglich ein Pfeil aus dem Lauf entlassen. Zieht man den Trigger anschließend ganz durch fliegt der andere Dartpfeil hinterher. Man kann den Abzug aber auch gleich ganz durchziehen und so beide Pfeile gleichzeitig schießen.

Der Nachladevorgang dauert leider etwas lange, aber das kann man einem Blaster in diesem Design nicht verübeln. Bei diesem Typus Blaster gehört der Nachladevorgang zum Spaß dazu. Im Prinzip ist es das gleiche bei der Genauigkeit. Leider fliegen die Pfeile nicht zwangsläufig in die Richtung, in die wir gezielt haben.

Fazit zur Nerf N-Strike Barrel Break IX-2

Nerf S-Strike Barrel Break IX-2 - 04

zum vergrößern klicken

Gerade was die Performance angeht, steht die Barrel Break IX-2 nicht im Zeichen dieser Zeit. Man hört viele Stimmen, die sich mehr erhofft hatten und eigentlich auch zurecht hätten erwarten können. Letztlich bleibt es fast bei einem Repaint der Standard Barrel Break. Das heißt aber nicht, dass man mit diesem Blaster kein Spaß haben kann – wie geschrieben war es auch gemeint: Der Nachladevorgang gehört hier zum Spaß dazu.

Vielleicht war es ja auch Hasbros Intention der Standard-Variante einfach ein neues Design zu verpassen. Auch wenn sie nicht über die 10 Meter hinaus schießt, so sieht die Nerf Barrel Break IX-2 dennoch gut aus und man hat vor allem im Vergleich zu anderen Blastern eine tolle „Action“ beim Laden.

Der Coolnessfaktor ist hoch und die Barrel Break ist robust und kann somit einiges aushalten.

Besten Preis anzeigen

Pro und Kontra der Barrel Break:

  • Pro:
    1. Einzigartiger Look unter den Nerfs
    2. Gute Qualität in der Verarbeitung
    3. Cooler Nachladevorgang
  • Kontra:
    1. Langer Nachladevorgang
    2. Performance nicht zeitgemäß

Barrel Break-Statistik:

Produktname: Nerf Barrel Break IX-2
Hersteller: Hasbro
Durchschn. Preis: Ca. 30 EUR
Batterien: keine
Reichweite: ca. 10 Meter
Feuerrate: ca. 0,5 Dartpfeile je Sekunde (wegen langer Nachladezeit)
Schussgeschwindigkeit: Ca. 65 km/h
Gewicht: ca. 880 g
Feedback: Eine neue Farbgebung bringt keine bessere Performance, das Design ist trotzdem cool!

Hinterlasse eine Nachricht