Nerf Vortex Nitron

0

Nerf Vortex Nitron

7.8

Reichweite

8.0/10

Treffergenauigkeit

7.5/10

Feuerrate

8.0/10

Schussgeschwindigkeit

8.0/10

Zuverlässigkeit

7.5/10

Vorteile

  • Gute Reichweite
  • Handlich und einfach zu nutzen
  • Macht verdammt viel Spaß!

Nachteile

  • Nur mit Batterien nutzbar
  • Motor recht laut
  • Bei kurzer Distanz ungenauer als bei größerer

Besten Preis anzeigen

Der motorisierte Alien-Schreck: die Nerf Vortex Nitron

Die Nerf Vortex Nitron ist ein von Hasbro entwickelter Blaster für die zukunftsorientierte Vortex Serie und ist seit 2011 erhältlich. Diese Nerf Gun wird mit 6 C Batterien betrieben und feuert wie für die Vortex Blaster üblich XLR Discs, die umgangssprachlich auch als Vortex Discs bezeichnet werden. Die Technik ist keine neue, das Flywheel System der Vortex Nitron ist ähnlich dem der Barricade RV-10 und der Hail Fire und somit kampferprobt. Der guten Verarbeitung und Größe zufolge ist anzunehmen, dass die Nerf Nitron das Flagschiff dieser Serie werden sollte. Auch, dass sie die erste Nerf Vortex war, die mit Batterien betrieben wird, ist gewissermaßen ein Alleinstellungsmerkmal.

Design und Ergonomie der Nerf Nitron

Nerf Vortex Nitron

zum Vergrößern klicken

Die Nerf Vortex Nitron kommt im üblichen Vortex Design daher und trägt die Farben Grün, Orange sowie Hell- und Dunkelgrau. Normalerweise findet ihr auch ein elektrisches Zielfernrohr im Paket, welches ihr auf die Tactical Rail oben am Blaster anbringen könnt. Um die elektrische Spielerei nutzen zu können, benötigt ihr nochmal zusätzlich 2 AAA Batterien. Diese sind aber optional, da sie für den Betrieb der Nerf Gun nicht zwingend notwendig sind.

An die Nerf Nitron könnt ihr verschiedene Magazintypen anbringen – so zum Beispiel auch ein 40er-Disc Trommelmagazin. In der Schulterstütze könnt ihr zusätzlich ein Ersatzmagazin verstauen – hier gehen aber nur die länglichen Vortex Klippmagazine. Der vordere Haltegriff für die zweite Hand ist nicht abnehmbar. Auch findet ihr wie bei den meisten großen Nerf Guns Haltestellen für einen Tragegurt, wenn ihr dies als angenehmer zum Tragen empfindet.

Um die Batterien in den Blaster einzulegen, benötigt ihr wie üblich auch einen Schraubenzieher. Die Batterien setzt ihr dann hinter dem Trigger-Griff ein. Dadurch, dass die Batterien weiter hinten am Blaster eingebracht sind, wird auch das Gewicht entsprechen nach hinten verlagert, wodurch die Nerf Vortex Nitron recht gut ausbalanciert ist.

Am Trigger-Griff findet ihr zwei Trigger und einen kleinen Schalter darüber. Den kleinen Schalter betätigt ihr, wenn ihr das Magazin herauslösen möchtet. Der untere Trigger lässt den Motor so lange laufen wie ihr auf ihn drückt. Der obere Trigger ist dann zum letztlichen Abschuss der Discs auf eure Gegner.

Nitron Nerf Gun

zum Vergrößern klicken

Vortex Nitron – Handling und Performance

Verklemmte Discs sind bei der Nerf Vortex Nitron recht selten – wenn es doch einmal vorkommt, solltet ihr den Motor fix abschalten und das Magazin herausnehmen, um die Disc wieder zu lösen. Die Discs fliegen nach dem Abschuss einen kleinen Bogen, wie ihr es von Frisbees kennt, treffen am Ende der Reichweite aber in der Regel ihr Ziel. Sprich die Nerf Nitron ist grundsätzlich recht genau, wenn euer Ziel nicht gerade nur 7-8 Meter von euch entfernt liegt. Wie gesagt finden die Discs ihren Weg dann wieder zurück auf die Bahn, die ihr dafür auch vorgesehen habt. Der Umgang mit den Vortex Discs ist am Anfang vielleicht etwas tricki, man gewöhnt sich aber recht schnell daran.

Nerf Nitron

zum Vergrößern klicken

Wo wir gerade schon die Reichweite angedeutet haben. Bei 7-8 Meter befindet sich die XLR-Disc also noch auf dem Bogen der Flugbahn. Bei 10-20 Metern trifft sie dann schlussendlich ins Ziel ein – so wie ihr euch das vorgestellt habt. Die Reichweite ist abhängig von den Gegebenheiten rundherum. Im Indoor-Bereich ohne Wind- und Wetterverhältnisse werdet ihr also eher die 20 Marke erreichen als draußen.

Durch die Motor könnt ihr bis zu 3 Schaumstoffdiscs in der Sekunde abfeuern und eure Gegner somit einem vernichtenden „Kugelhagel“ untersetzen. Da sollen die erstmal dazu kommen ihre eigene Nerf Gun zieltreffend einzusetzen – das wird kaum möglich sein. Angriff ist eben doch die beste Verteidigung 😉 So gut wie der Motor auch ist, um möglichst schnell Dartscheiben abzuschießen, so laut ist er leider auch. Entsprechend verrätst du deine Position, sobald du ihn einschaltest.

Der Motor startet durch auslösen des entsprechenden Triggers übrigens erst, wenn das Magazin eingesetzt ist. Das verhindert ein ungewolltes Laufen des Motors, wenn man gerade eine verklemmte Disc löst, da hierfür ja das Magazin herausgenommen werden muss. Schön, dass Hasbro auch hier an die Sicherheit gedacht hat. Achso, und dass der Motor auch nur mit Batterien läuft, ist ja mittlerweile klar. Ohne Batterien kann der Blaster nicht benutzt werden. Das sollte man noch beachten. Habt also immer genügend Batterien vorrätig.

Spaßfaktor/Fazit

Wolltet ihr auch schon immer mal den Spruch “Hasta La Vista Baby” sagen oder auf virtuelle Alienjagd gehen, dann ist die Nerf Vortex Nitron genau die richtige Nerf Gun für dich! Vor allem auf mittlere Distanz ist er recht treffsicher. Um in Nerf Battles auch die Kurzdistanz abzudecken, solltet ihr euch zusätzlich noch mit einem kleinen Blaster wie der Nerf Maverick, der MEGA CycloneShock oder der Zombie Hammershot ausstatten.

Besten Preis anzeigen

Pro und Kontra der Nitron:

  • Pro:
    1. Gute Reichweite
    2. Genügend Discs und Platz für Ersatzmagazin
    3. Handlich und einfach zu nutzen
    4. Macht verdammt viel Spaß!
  • Kontra:
    1. Nur mit Batterien nutzbar
    2. Bei kurzer Distanz ungenauer als bei größerer
    3. Motor recht laut

Nerf Vortex Nitron-Statistik:

Produktname: Nerf Vortex Nitron
Hersteller: Hasbro
Durchschn. Preis: ca. 85 EUR
Batterien: 6 C Batterien und optional 2 AAA Batterien für das Zielfernrohr
Reichweite: ca. 20 m
Feuerrate: bis zu 3 Pfeile je Sekunde
Schussgeschwindigkeit: 77 km/h
Gewicht: ca. 2 kg
Feedback: Hasta La Vista Alien 😉

Hinterlasse eine Nachricht